Hamburg Sea Devils freuen sich gegen Rhein Fire auf ein besonderes Wiedersehen! Charles Jones: „Es wird ein hart umkämpftes Spiel“

Schon vor der Auswärtsfahrt steigt die Anspannung bei allen Beteiligten. Über 7000 Zuschauer werden beim Spiel der Hamburg Sea Devils gegen Rhein Fire in der Schauinsland-Reisen-Arena erwartet. Nach der Bye-Week geht es für beide Teams am Sonntag um 15:00 Uhr in ein heißes Duell, welches ebenfalls über Pro7Maxx oder ran.de empfangbar ist. Dabei könnte es zu einem Wiedersehen kommen.

Besonderes Wiedersehen

Jadrian Clark, der die Sea Devils in das Championship Finale 2021 führte, unterschrieb am vergangenen Mittwoch bei Rhein Fire. Ob der 28-jährige US-Amerikaner oder Backup Quarterback Rohat Dagdelen – nach Verletzung von Quarterback Matt Adam – das gegnerische Team auf das Feld führen wird, scheint jedoch noch unklar.

Egal, wie es kommt, Head Coach Charles Jones weiß um das die Bedeutung des Spiels. „Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir konstant an unserer Leistung arbeiten“, erklärt Jones besonnen vor dem Top-Spiel. Alle Beteiligten wissen: Das Rückspiel gegen Rhein Fire darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Egal, wer beim Gegner Under Center Platz steht und auch wenn man in Hamburg am 3. Juli mit 42-15 siegte.

“Es wird ein hart umkämpftes Spiel”

Aus der Bye-Week kommend, starteten die Seeteufel am Dienstag wieder in ihr Saison-Programm. Spieler nutzten die Zeit, um ihre Familien zu besuchen und abseits des Footballs Kraft zu sammeln. Doch der Blick richtete sich stets auf das Spiel gegen Rhein Fire. „Eine Sache, die wir bereits vor der Bye-Week besprochen haben, war, Momentum in die zweite Saisonhälfte mitzunehmen und wachsam bleiben, um aus den Fehlern zu lernen“, sagt Jones weiter und ergänzt zum Spiel: „Es wird ein hart umkämpftes Spiel, mit einer starken Defensive und einer Offensive, die mit oder ohne Clark in der Lage ist, Punkte auf die Anzeige zu bringen.“

Bereits am Samstag reisen die Sea Devils nach Nordrhein-Westfalen, um sich auf das Spiel am Sonntag vorzubereiten. Glen Toonga und seine Teamkameraden hoffen derweil auf ein ähnlich klares Rückspiel, um sich vor Berlin Thunder, den Leipzig Kings oder den Wrocław Panthers an der Spitze der Northern Conference absetzen zu können.

Quelle: HSD